ladidel

braumeister at ladidel.de 09133 -603467

über 30 Jahre handwerkliche Braukunst
seit 1988,
war’s das dann ?

Industriebier mocht ich nie, das PILS auch nicht und jetzt diese Grippe…
was nun — fragt sich auch ladidel nach über 30 Jahren

Begonnen haben die ersten Versuche der Selbstversorgung zur Zeit des Studiums in Erlangen. Geographie und Englisch war die Studienwahl. Zum Glück bin ich nicht in der Schule angekommen, sondern habe andere Wege eingeschlagen, denn sonst wäre ich jetzt mitten drin im unglaublichen Durcheinander der Schulwelt. Zu meiner Überraschung hat sich in diesen Monaten aber der Kreis vom Studium zurück zur Schule geschlossen und ich betreue mit Spaß die Jüngsten der Schulwelt. Notbetreuung heißt das aktuell, sonst aber Mittagsbetreuung mit Hausaufgabenservice.

Im Zentrum Frankens und von Freiburg bis Hamburg erlebten Braulehrlinge ab 1990 den Beginn des neuen Hausbrauens in Deutschland durch neuartige Brauseminare und Wege zum eigenen selbst gebrauten Bier mit Walter Simon. 1995 wurde durch ihn und eine große Anzahl von begeisterten Kursteilnehmern in Kulmbach die VHD e.V. ( Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer ) aus den Braubottichen der dortigen Kommunbräu gehoben.



Bier gebraut mit Herz und Hand

das ist immer das Ziel der Aktionen um das Bier gewesen. Nicht die reine Theorie, sondern auch das Gespür für Vorgänge und Bierkultur sind Inhalt der beliebten Kurstage im kleinen wie im grossen Brauhaus.

Keiner versteht wie ladidel zahllose Fragen der handwerklichen Braukunst klar zu beantworten und Fachwissen mit praktischem Arbeiten Hintergrund im Seminar zu verbinden. Seine Erfahrungen sammelte er in tausenden von Kurstagen mit bald 10tsd begeisterten Schülern des Hausbrauens an den Kochstellen der VHS. Weiter stammt sein Wissen aus zahlreichen Unterhaltungen mit Braumeistern der Region, die noch nicht den Kontakt zum Lebensmittel BIER verloren haben.
Seit 2003 zeigt ladidel in alten Dorfbrauhäusern Thüringens, dass auch heute noch mit viel Wasser, einigen Festmetern Holz und echter Handarbeit Bier gebraut werden kann, das durchschnittliche Industriesorten weit hinter sich lässt. Dort wird schon immer CRAFT Bier im eigentlichen Sinn gebraut, wie auch in den Braustätten der Fränkischen Heimat. Hier wird noch ehrlich nach dem Reinheitsgebot Bier gebraut.

“ Warstein, Kulmbach, Fernsehwässer –
Unser Bier schmeckt siem mal besser.
Wer das erkennt, der macht’s wie wir –
Selbst gebraut – Zurück zum Bier ! „

Der Spruch entstand in den 90er Jahren bei einem Winterspaziergang im Spessart. Frische Luft macht klaren Kopf und bringt neue Ideen.

Diese Einleitung zum Thema Bier selbst brauen , haben sich schon viele
Kursteilnehmer*innen ins Braubuch geschrieben,

Nachhaltige Spuren haben Seminare von ladidel in Franken unter anderem in Bamberg, Kulmbach, Fürth, Aschaffenburg , Erlangen , Forchheim, Himmelkron und gleich in der Nachbarschaft, im fränkisch geprägten Heldburger Land hinterlassen.

Teilnehmer in Freiburg , Mühlheim, Lahr, Hannover und Hamm haben erlebt, dass Bier wirklich selbst gebraut werden kann und alte Braukultur wurde vor dem dauerhaften Vergessen bewahrt.
Der Anfang der neuen Bierzeit im Freilichtmuseum Kiekeberg bei Hamburg/ Harburg geht auf ladidel zurück. Mit fränkischem Bier, Wagenrädern von Sauerteigbrot und den typischen kleinen Bratwürsten begann dort der Weg ZURÜCK ZUM BIER. Slow food und Craftbeer stößt seit dieser Zeit auch dort auf großes Interesse. 2019 lockte dieses Museum mit dem Norddeutschen Bier- und Käsemarkt.


Beim Austausch über Bierkultur in großer oder kleiner Runde fällt unter Bierliebhaber*Innen bald der Name Walter Simon oder LADIDEL. Manchmal wird dann klar, dass er oder sie durch die anregenden Stunden in einem Brautag zum Hobby Bierbrauen gelangt ist oder in der Bekanntschaft ebenfalls gemeinsam die Braukunst auflebt.

In den ersten Tagen des Januar 2021 konnte ladidel seine Berufung zum Bier auch beim Bayrischen Rundfunk, im 2. Programm in der Sendung 1zu1 – der TALK ungefiltert und autenthisch darstellen.
Kreise schließen sich manchmal …. jetzt wieder in der Schule !